Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Soundtales Productions Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 23:04

Die Fregatte der Träume

Ich habe mal eine weitere Geschichte von mir rausgekramt, die ich als Kurzhörspiel umsetzen möchte. Es geht darin um einen jungen Matrosen, der auf einem Schiff anheuert, das Sklaven von Afrika in die USA befördert. Ich würde es als Abenteuergeschichte mit leichtem Gruseleinschlag bezeichnen. So in der Art, wie in der Gespenster-Comic-Reihe. Seltsam, aber so steht es geschrieben^^. Allerdings fehlt mir zum Cutten im Moment die Zeit, deshalb würde ich die Aufgabe wieder abgeben. Falls Interesse besteht, würde ich die Story in Skriptform bringen.

Varuna

Kerstin Raphahn

  • »Varuna« ist weiblich

Beiträge: 851

Wohnort: Hessen

Mikrofon: Zoom H1

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:07

Der Titel hört sich schon sehr interessant an :)
Seltsam, aber so steht es geschrieben^^.
...Bin gespannt und hoffe auf eine baldige Umsetzung !
:happy

herr.bert

hör & schau

  • »herr.bert« ist männlich

Beiträge: 168

Wohnort: Harsewinkel, nahe der Stadt die es nicht gibt.

Mikrofon: Audio Technica AT 2020, t.bone Micscreen

Studio: ZOOM R8, Cubase LE6, Samplitude Silver

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:16

"Gruselschublade präsentiert:"

Wenn deine Schublade so groß und voller schauriger Geschichten ist, warum machen wir dann nicht einfach eine eigene Serie auf "STP" davon?
Wie die Comics, nur als Hörspiele. Kurz, schräg, bunt und voll mit aberwitzigen Gruselgeschichten. "Gruselschublade präsentiert:"

Melde mich schon mal für die Gestaltung der Cover an.

damien

Mediengestalter

  • »damien« ist männlich

Beiträge: 4 010

Wohnort: Bremerhaven

Mikrofon: Audio Technica AT2020, Shure SM58, Zoom H1

Studio: PC, Peavey PV20 USB Mischpult, M-AudioBX8 D2 Abhörmonitore, Focusrite Saffire 6 USB, Samplitude

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:17

Sowas wäre auch für die Abteilung Horrorstories nicht schlecht :D


Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Dezember 2010, 11:34

Ja, da habe ich noch einige von. Sind alles 2-Seiten-Kurzgeschichten für die Sinclair Horror-Story der Woche. Haben also in etwa die gleiche Länge, weil das vom Verlag so gewünscht wurde (ich meine 6500 - 12000 Anschläge). Das Haus des Schulmeisters stammt ja auch aus dieser Reihe. Das Problem wäre nur, das ich einen Cutter brauche. Schulmeister macht ja schon Kuririn und ich schneide im Moment auch zwei Hörspiele. Als falls jemand Lust hat, bitte melden. Die Umsetzung der Story in ein Hörspielskript schaffe ich in ein bis zwei Wochen.

Benjamin King

Sebastian Bäcker

  • »Benjamin King« ist männlich

Beiträge: 2 659

Mikrofon: Mojave MA200, Zoom H4n

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Dezember 2010, 13:06

Interesse besteht auf jeden Fall. Einen Cutter zu finden ist ja immer ne andere -mitunter sehr schwierige- Sache. Ich selbst hab leider keine Zeit für weitere Cuts. Aber da es ja recht kurze Stories sind, wird sich vllt jemand finden lassen, der sich mal in dem Bereich ausprobieren will.

LillyHidomi

Ist das Kunst oder kann das weg?

  • »LillyHidomi« ist weiblich

Beiträge: 4 085

Wohnort: Hildesheim

Mikrofon: Zoom H2

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Dezember 2010, 14:08

Ich find die Idee von herrbert eigentlich ganz witzig. Wenn die Geschichten inhaltlich nicht zusammen hängen, müssen sie ja auch nicht immer vom selben Cutter bearbeitet werden. Das Sprecherteam würde sich ja auch von Geschichte zu Geschichte ändern, denke ich mal. Man würde dann thematisch ähnliche Hörspiele desselben Autors in völlig verschiedener stilistischer Umsetzung unter einem Serienbegriff zusammenfassen. Da könnte das Schulmeisterhaus doch schon der Auftrakt sein.

Also ich finde das echt nicht blöd! ^^
Davon hast du am Ende auch mehr als von einer Vielzahl Kurzhörspiele, Tolkien. So eine Serie wird verfolgt. Wenn jemand auf irgendeine Folge stößt und sie ihm gefällt, wird er sich auch die Folgen davor anhören und die Serie weiter verfolgen. So sammeln sich mehr Hörer für die Serie und damit ja auch für jedes einzelne Hörspiel an, als es der Fall wäre, wenn es sich um ein freigestelltes Kurzhörspiel handelt.
Das macht dich als Autor dann ja auch bekannter :)
Hikari to Yami ga mugen ni yureru
Tenshi ga Akuma to odoridasu

(Licht und Dunkelheit wechseln unablässig
Engel und Teufel tanzen miteinander)

damien

Mediengestalter

  • »damien« ist männlich

Beiträge: 4 010

Wohnort: Bremerhaven

Mikrofon: Audio Technica AT2020, Shure SM58, Zoom H1

Studio: PC, Peavey PV20 USB Mischpult, M-AudioBX8 D2 Abhörmonitore, Focusrite Saffire 6 USB, Samplitude

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. Dezember 2010, 14:36

Wenn ich grad nix auf dem Tisch habe, würde ich mich auch als Cutter anbieten.
Momentan hab ich aber noch zu tun.
Ich würde mich dann eher für Lesungen zum Cut melden. Die gehen bei mir schneller von der Hand, als Hörspiele.
Also, wenn du eine Lesung hast, frag mich ruhig.

*zu herr.bert an den "Coverdesign"-Schalter stell* Hey Bert, wie läufts?


Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

9

Freitag, 10. Dezember 2010, 14:47

Also für Fregatte der Träume wäre es eine Mischform, also eher eine inszenierte Lesung, da vieles vom Ich-Erzähler geschildert wird, vielleicht ähnlich wie bei Moby Dick. Ich würde es auch selber machen, nur dann würde es noch ziemlich dauern, da ich eine Lighstreams-Folge für die MindCrushers cutte, sowie mein Wild West Zombies für das Hörspielprojekt. Und dann hat noch eine Freundin gefragt, ob ich eine Story von ihr ebenfalls cutten könnte. Also könnte ich das dann frühestens im Spätsommer machen. Es kann sich ja auch gerne ein Neuling daran versuchen. Ich fange jetzt einfach mal mit der Skriptumsetzung an, vielleicht findet sich ja noch jemand. :thinking:

Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. Dezember 2010, 14:50

Ach so, natürlich kann man daraus auch gerne eine Serie machen. Die Geschichten müssen ja nicht nur von einem Autoren kommen. So in der Art wie Gespenster-Krimis, vielleicht Horror-Hammer oder so ähnlich.

Starlight

Autor, Grafiker

  • »Starlight« ist männlich

Beiträge: 541

Wohnort: München

Mikrofon: leider grad keines, aber bald schaff ich mir wieder eins an

  • Nachricht senden

11

Freitag, 10. Dezember 2010, 23:52

Ich bin voll für ne Reihe und steuer mal ein paar Titel bei:


Ohr-Schocker
Mackabera
Geister-Geschichten
Anthologie der Hölle
Anthologie der Finsternis
Anthologie des Grauens
Bibliothek der Angst


Würde dann beiezeiten auch ma ne Story dazu beitragen.

damien

Mediengestalter

  • »damien« ist männlich

Beiträge: 4 010

Wohnort: Bremerhaven

Mikrofon: Audio Technica AT2020, Shure SM58, Zoom H1

Studio: PC, Peavey PV20 USB Mischpult, M-AudioBX8 D2 Abhörmonitore, Focusrite Saffire 6 USB, Samplitude

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. Dezember 2010, 00:05

Man könnte aber auch die Idee der "Horrorstories" Abteilung wieder aufleben lassen.

Ein weiterer cooler name wäre auch "Schriften der Hölle", oder "Schriften des Grauens"


Starlight

Autor, Grafiker

  • »Starlight« ist männlich

Beiträge: 541

Wohnort: München

Mikrofon: leider grad keines, aber bald schaff ich mir wieder eins an

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. Dezember 2010, 15:55

Ja, die Horrorstories könnte man auch wieder auferleben lassen.

Immer andere Autoren, andere Cutter. Immer inszenierte Lesungen oder Hörspiele. Coverlayout von Herbert. Dann würde DESOLATED HOUSE aber auch ein neues Cover bekommen...

nihilyst

Maximilian Weigl

  • »nihilyst« ist männlich

Beiträge: 1 380

Wohnort: Pforzheim

Mikrofon: Rode NT2-A, Zoom H-4, Zoom H-6, Rode NTG-2

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. Dezember 2010, 16:01

Wäre wahrscheinlich gar nicht so blöd. Immerhin sind die Horrorstories mit nur einem Beitrag ein wenig unterbesetzt ;D
Was geschehen ist, ist geschehen.
Meine Homepage: www.longwayhome.de

LillyHidomi

Ist das Kunst oder kann das weg?

  • »LillyHidomi« ist weiblich

Beiträge: 4 085

Wohnort: Hildesheim

Mikrofon: Zoom H2

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. Dezember 2010, 17:17

Ich wusste gar nicht, dass wir sowas haben?! XD
(Das sagt ja schon viel aus :D)
Hikari to Yami ga mugen ni yureru
Tenshi ga Akuma to odoridasu

(Licht und Dunkelheit wechseln unablässig
Engel und Teufel tanzen miteinander)

Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Dezember 2010, 00:29

Da ich heute ein anderes Projekt beenden konnte, werde ich nun die Fregatte selber cutten. Ich bin schon fleißig am umschreiben und schicke das fertige Skript dann Damien zu. Es geht nun wieder etwas mehr in Richtung :geist: Grusel.

Benjamin King

Sebastian Bäcker

  • »Benjamin King« ist männlich

Beiträge: 2 659

Mikrofon: Mojave MA200, Zoom H4n

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Dezember 2010, 00:30

:thumbsup: Bin gespannt! Die Idee eine Reihe daraus zu machen, finde ich auch sehr gut. Über mögliche Titel kann man ja noch reden ;)

herr.bert

hör & schau

  • »herr.bert« ist männlich

Beiträge: 168

Wohnort: Harsewinkel, nahe der Stadt die es nicht gibt.

Mikrofon: Audio Technica AT 2020, t.bone Micscreen

Studio: ZOOM R8, Cubase LE6, Samplitude Silver

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Dezember 2010, 13:46

Ich habe mich mal an ein Reihenkonzept gemacht:


damien

Mediengestalter

  • »damien« ist männlich

Beiträge: 4 010

Wohnort: Bremerhaven

Mikrofon: Audio Technica AT2020, Shure SM58, Zoom H1

Studio: PC, Peavey PV20 USB Mischpult, M-AudioBX8 D2 Abhörmonitore, Focusrite Saffire 6 USB, Samplitude

Stimmprobe:

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. Dezember 2010, 15:13

Das Cover sieht echt fett aus ;)


Tolkien

Frank Hammerschmidt

  • »Tolkien« ist männlich

Beiträge: 761

Wohnort: Sauerland

Mikrofon: Zoom H 2

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. Dezember 2010, 16:12

Yeah, sieht sehr gut aus. Gegebenenfalls müßte allerdings der Titel noch geändert werden, da ich noch nicht weiß, ob man für den Sklaventransport überhaupt Fregatten genutzt hat. Die Geschichte ist ja schon vor gut 20 Jahren geschrieben worden, da gab es noch kein Wikipedia & Co^^. Da wird so einiges dran geändert.